Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Alheim-Licherode

Licherode ist etwas ganz Besonderes.
Nicht nur, weil mitten im Dorf eine fast tausend Jahre alte Linde steht, sondern vor allem, weil die 160 Bewohner von Licherode Woche für Woche gute Gastgeber für Kinder aus ganz Deutschland sind. Dafür haben das Dorf Licherode und sein Schullandheim viele Auszeichnungen bekommen und sind dadurch in der ganzen Welt bekannt: Projekt der Weltausstellung „EXPO 2000”, „Ausgewählter Ort im Land der Ideen” und Projekt der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung”.
Licherode ist eines der zehn Dörfer der Gemeinde Alheim, die von der UNESCO als eine Kommune der UNWeltdekade ausgezeichnet wurde.

Ich habe Licherode als Ziel für unsere Klassenfahrt gewählt, weil unsere Schüler immer mehr den Bezug zur Natur verlieren. Licherode eröffnet Kindern auf undogmatische und herzliche Weise vielfältige Entdeckungs- und Lernmöglichkeiten in einer natürlichen Umgebung.

Fee Nixdorff, Lehrerin an der Stadtschule Bad Vilbel