Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Region

um das Umweltbildungszentrum Licherode

Um Licherode gibt es vor allem Wald. Das Dorf liegt inmitten eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Deutschlands und lädt zu abwechslungsreichen Wandertouren ein. Licherode ist einer der zehn Ortsteile der Gemeinde Alheim, die sich bundesweit einen Namen als Modellgemeinde gemacht hat und von der UNESCO mehrfach als Nachhaltigkeitskommune ausgezeichnet wurde.

20502_Angebote_der_Region.JPG

Fachwerkzeile in Rotenburg

So finden sich in und um Alheim eine Vielzahl an attraktiven und interessanten Lern- und Erlebnismöglichkeiten wie z. B. den großen Biohof Kirchhof im benachbarten Oberellenbach oder auch die Solarparks der Kirchner Solar Group in Heinebach.

Im nahe gelegenen Fuldatal laden ausgezeichnete Radwege zu entspannten Radtouren ein, und ruhige Naturschutzareale eröffnen die Chance, insbesondere Wasservögel zu beobachten.

Für den kulturell interessierten Besucher laden die idyllischen und freundlichen Fachwerkstädte Rotenburg an der Fulda, Melsungen und Bad Hersfeld zum Bummel ein. Besondere Höhepunkte sind das nordhessische Spezialitätenfestival in Melsungen, die Hersfelder Festspiele oder der Rotenburger Weihnachtsmarkt.

Licherode ist toll, weil unsere Schüler in einer Woche unglaublich viel erleben konnten wie Plätzchen backen, Schlitten fahren, Weiden schneiden, Körbe flechten, Steine bearbeiten und mit Holz werken – wo gibt’s das sonst?

Tobias Weber, Mitglied der Schulleitung Gebeschusschule in Hanau