Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Kirchner Solar Group GmbH

Mit Mut und Weitsicht zum Erfolg

Lars Kirchner aus Alheim-Oberellenbach in Nordhessen startete 1991 mit einem Elektrobetrieb in die berufliche Selbständigkeit. Als einer der Ersten in Deutschland begann er im Jahr 1996, Photovoltaik-Module zur Stromerzeugung auf private Hausdächer zu installieren.
Dazu kamen einige Jahre später Dachanlagen als Bürgerbeteiligungen sowie 2003 der erste Solarpark mit Photovoltaik-Nachführsystemen. Diesem Solarpark folgten viele Projekte im In- und Ausland.

Vom dörflichen Elektrobetrieb zum internationalen Solarunternehmen

Heute kann die Kirchner Solar Group auf über 12.500 installierte PV-Anlagen zurückblicken. Durch jahrelange Erfahrung in Planung und Installation von PV-Anlagen und Solarparks konnte sich das Unternehmen aus Alheim zum bekannten Spezialisten für Endkunden und Investoren entwickeln. Von der Planung über die Installation bis hin zu Inbetriebnahme und Service erhält der Kunde beste Qualität aus einer Hand. Im Oktober 2010 wurde die Kirchner Solar Group für ihre Arbeit und ihr Engagement im Bereich Photovoltaik mit dem Deutschen Solarpreis 2010 ausgezeichnet.

Schulwettbewerb SonnenKlasse gesucht und Solarstrom für Afrika

Nachhaltiges Handeln und eine soziale Komponente auf vielen Ebenen

Die Kirchner Solar Group engagiert sich nicht nur bei Produktion von Photovoltaiksystemen für eine bessere Zukunft. Im Großen wie im Kleinen verfolgt das Unternehmen ein ganzheitliches, fortschrittliches Konzept und engagiert sich auch im sozialen Bereich.
Bereits seit vielen Jahren unterstützt das Unternehmen die Umweltbildung am Umweltbildungszentrum Licherode sowie an den Schulen und Kindergärten der Region. Gemeinsam mit Licherode wurde eine DVD über eine kindgerechte Projektwoche zum Thema „Solar” produziert und kostenlos an mehrere tausend Schulen verteilt.

Ebenfalls mit Licherode hat die Kirchner Solar Group den Schulwettbewerb „SonnenKlasse gesucht“ für Schulen ins Leben gerufen.
Schulen zunächst in Nordhessen und Westthüringen sind aufgerufen, sich mit einfallsreichen Projekten als Vorreiter für Sonnenenergie und Nachhaltigkeit zu engagieren. So möchte die Kirchner Solar Group GmbH, die deutsche Standorte in Alheim-Heinebach, Lohfelden und in Grimma-Großbardau betreibt, sich für Schulen in den umliegenden Regionen engagieren.

Bereits absolut selbstverständlich ist über die Jahre die enge Zusammenarbeit mit den Sozialen Werkstätten für behinderte Menschen in Bad Hersfeld und Bebra geworden.
Weiter ausbauen wird die Kirchner Solar Group ihr Engagement im ostafrikanischen Uganda. Um möglichst vielen Menschen in Afrika die Photovoltaik nahezubringen, errichtet die Kirchner Solar Group in der Nähe der Hauptstadt Kampala ein Solar-Center für Know-How und Projekte rund um das Thema Photovoltaik.

Im Solar-Center werden einheimische junge Menschen zu Solateuren ausgebildet.
Das Projekt trägt dazu bei, den Solarstrom in Afrika weiter zu verbreiten und somit die Lebenssituation der dort lebenden Menschen zu verbessern. Seit 2012 werden in dem Solarcenter der Kirchner Solar Group in Luwero, nahe der Hauptstadt Kampala, jährlich einheimische Solartechniker ausgebildet.

Mehr über Kirchner Solar

Immer schön der Sonne nach

Solarbäumchen-Kirchner-Sommer-2014.JPG

Die 23 Ferienkinder der „Sonnenwoche“ am Umweltbildungszentrum Licherode staunten nicht schlecht: Der Ertrag eines Solarmoduls erhöht sich durch die optimale Ausrichtung erheblich. Sie konnten es direkt ablesen am neuen, von Hand drehbaren Nachführsystem, das die Heinebacher Firma Kirchner-Solar-Group eigens für das Erlebnisgelände „Unserland“ entwickelt hatte.

Bitte weiterlesen bei den News!

„Das ist eine Gelände, das wie geschaffen ist für mich!“

(Tim, Grundschule Landeck, rennend 11.43 Uhr am 30. 09. 2014)