Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Themengruppe: Lebensräume

"Was lebt wo, wie und warum?"

Wochenthemen aus dieser Themengruppe sind:

  • Lebensraum Wasser
  • Lebensraum Wald                 
  • Lebensraum Wiese                

Ziele

In dieser Themengruppe lernen die Kinder exemplarisch einen Lebensraum (Teich, Wiese, Wald …) mit einigen wichtigen Lebewesen kennen. Sie erfahren dabei: Die Lebewesen haben sich an die jeweils besonderen Lebensbedingungen angepasst, sie sind wechselseitig voneinander abhängig. Die Kinder erkennen, wie empfindlich das Gleichgewicht in einem Lebensraum ist. Wir Menschen stören oft dieses Gleichgewicht, daher tragen wir auch die Verantwortung für den Erhalt der Natur.

Bei der Beschäftigung mit dem Thema werden die Kinder gefördert, wichtige Kompetenzen zu erwerben:

  • den Lebensraum, Pflanzen und Tiere sachlich und differenziert betrachten
  • Untersuchungen durchführen
  • Ergebnisse formulieren
  • Zusammenhänge erkennen und erklären
  • mit der Natur sorgsam umgehen und für die Natur Verantwortung übernehmen
Umweltpädagogik kann nur nachhaltig sein, wenn sie auch die Herzen bzw. die Gefühle der Kinder erreicht. In diesem Zusammenhang haben Lieder und Spiele eine besondere Bedeutung. Mit ihnen können die Kinder sich selbst, ihren eigenen Körper und ihre Sinne erfahren und sich zugleich Kenntnisse aus Arbeitsvorgängen z.B. im ländlichen Raum aneignen. An dieser Stelle sehe ich meine spezifische Aufgabe, als Kinderliedermacher und Dozent für Sprache und Bewegung ind der umweltpädagogischen Arbeit des Schullandheims Licherode mitzuwirken. Ich bin froh, daß es zum Beginn dieser Zusammenarbeit gekommen ist, und freue mich auf weitere Denkanstöße und musikalische Impulse für neue Lieder und Aktionen

Frederik Vahle, Kinderliedermacher und Musikdozent