Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Pilotprojekte zur Bildung für Nachhaltigkeit

Über bundesweit bedeutsame Forschungsvorhaben und Pilotprojekte leistet Licherode einen Beitrag zur Konkretisierung des Begriffs "Bildung für nachhaltige Entwicklung". So werden in Licherode u. a. Senioren zu Umwelttrainern für Kinder und Jugendliche ausgebildet und Konzepte für eine gesunde und regionale Schulverpflegung entwickelt und erprobt.

Das Kinderhandbuch

Mit seinem "KinderHandBuch" gibt Licherode Kindern Tipps und Ideen, was sie selber tun können, um unsere Welt ein wenig besser zu machen. Und über das soziale Sponsoring-Projekt "Stadtfüchse" hilft Licherode dabei, Umweltbildungswochen auch für Schulen in sozialen Brennpunkten bezahlbar zu machen.

Die Stadtfüchse

Über das soziale Sponsoring-Projekt "Stadtfüchse" hilft Licherode dabei, Umweltbildungswochen auch für Schulen in sozialen Brennpunkten bezahlbar zu machen.

Auszeichnungen für das Umweltbildungszentrum

Für seine Bildungsarbeit und die Modellprojekte wurde Licherode vielfach ausgezeichnet, u. a. als Projekt der UN-Weltdekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und als "Lernort der Zukunft Hessen 2012".

Der Verlag im Schullandheim

Als eigener Verlag gibt Licherode regelmäßig Publikationen heraus, darunter Lehrerhandreichungen, DVDs zu Projektwochen und sogar eine Kinderlieder-CD von Fredrik Vahle.

Mir gefällt am KinderHandBuch besonders gut, dass es Kinder als Akteure in der Gesellschaft ernst nimmt. Die zehn Tipps sind konkret und beziehen sich auf den Alltag von Kindern. Zudem enthält das Buch wichtige Hintergrundinformationen für die jungen Leserinnen und Leser. Ich hoffe, das Buch wird in vielen Familien und an vielen Schulen gelesen.

Prof. Dr. Friederike Heinzel, Universität Kassel