Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Recycling von Papier

Deutschland ist Vizeweltmeister…. beim Papierverbrauch pro Kopf. Bei den meisten der folgenschweren Umweltsünden der Menschheit sind die Erwachsenen die Verursacher. Das Papier ist daher ein besonders günstiges Thema für Kinder, da auch sie in Schule und Freizeit Verbraucher sind und Einfluss nehmen können. Außerdem ist Papier ein faszinierendes Material: Es ist leicht, formbar, leicht zugänglich und im Alltag ständig präsent, es wärmt, es verbindet Menschen miteinander.

Stationsarbeiten Papier

CIMG3419.JPG

Von den Tieren hat der Mensch sich das Papier machen aus Holz abgeschaut. Welche Tierarten das sind können sich die SchülerInnen an einer Station erarbeiten. Auf diesem Wege wird die Papierherstellung bis in die Moderne aufgezeichnet. Vor allem aber geht es um den Umgang mit dem Rohstoff. Wie viele Meter Klopapier ergeben die 43 Rollen , die von jedem Deutschen pro Person und Jahr verbraucht werden. Wie erkenne ich Umweltschutzpapier, wo bekomme ich es? Das Material Papier ist sehr vielseitig, auch als recycelte Tageszeitung hat es als Dämmmaterial Karriere gemacht.

Papier schöpfen

2005_0726Bild0058.JPG

Hier erleben die Kinder von eigener Hand das Entstehen von Recyclingpapier, angefangen beim Zerreißen des Altpapiers und  Schütteln der Papierschnipsel in Gläsern mit Wasser bis zur Herstellung einer herrlich warmen Papierpampe und dem Schöpfen des eigenen Papierbogens. Das Handbad im Papierbrei hat nach erstem Zögern geradezu Suchtcharakter. Der kreativste und schönste Teil der Veranstaltung kommt zum Schluss: Die Gestaltung des eigenen Papiers mit getrockneten Blättern, Blüten oder Gräsern, aber auch mit kleinen ausgeschnittenen Bildern aus Zeitschriften. So entsteht Borussia-Dortmund-Papier, Schalke-Papier, Pferdepapier, Licheröder Gräser-und Kräuterpapier…….

Basteln und Kunst mit Papier

Besser als achtloses Wegwerfen ist das Gestalten mit Papier. Es eignet sich wunderbar zum Falten, Schneiden und Zusammensetzen. Die Kinder haben hier große Freiheiten und können ihrer künstlerischen Ader frönen. Äußerst beliebt ist die Herstellung von eigenen individuellen Briefumschlägen, was ein Traum für jede(n) Deutschlehrer(in) ist, denn nun gibt es einen Anlass zum Schreiben, so richtig mit Stift und ohne SMS. Dauerbrenner sind die Papierflieger, die sich anschließend vom Turm des Außengeländes aus einen Wettbewerb um die elegantesten und weitesten Segelkünste liefern. Aber das sind nur zwei von vielen Möglichkeiten.

Klassenfahrt_4A_Licherode 153.jpg
TZ8_3.jpg

Mir gefällt am KinderHandBuch besonders gut, dass es Kinder als Akteure in der Gesellschaft ernst nimmt. Die zehn Tipps sind konkret und beziehen sich auf den Alltag von Kindern. Zudem enthält das Buch wichtige Hintergrundinformationen für die jungen Leserinnen und Leser. Ich hoffe, das Buch wird in vielen Familien und an vielen Schulen gelesen.

Prof. Dr. Friederike Heinzel, Universität Kassel