Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Wärme-Kälte-Dämmung

Wie halten wir uns im Winter warm?

An zwei Grundproblemen, die in den letzten Jahren während der Projektwochen im Winter in Licherode auftauchten, macht sich die Forscherwoche in der kalten Jahreszeit fest:

  1. Viele Kinder frieren, da sie entweder nicht witterungsgemäß gekleidet sind oder solchewärmende Kleidung gar nicht besitzen
  2. Über die häufig offen gelassene Tür am Haupteingang und durch falsches Lüften kommt viel Kälte ins Gebäude des Schullandheims

Nach einer „Wärme / Kälte – Ausstellung“ mit Stoffen, Kleidungsstücken, Isoliermaterialien, Barfußpfad, Behausungen von Tieren usw. beginnen die Kinder ihre Eindrücke auf eine lange Papierrolle zu schreiben. Themenfindung und Gruppenbildung folgen, nachdem im Freien Spiele und Übungen ausprobiert werden, die mit Wärme und Kälte zu tun haben.
Für die Forschungsarbeit der Kindergruppen stehen allerlei Thermometer, Lampen, verschiedene Kleidungsstoffe etc. zur Verfügung. Selbst zunächst unlösbare Fragen wie „Wie lange hält man es unter einer Lawine aus, und ab wann wird einem darunter kalt“ wurde schon ausprobiert als Schnee lag.
Am Schluss muss bei der Präsentation nur noch der Bogen zur Bedeutung der Ergebnisse für den Alltag geschlagen werden.

CIMG6380.JPG

Mir gefällt am KinderHandBuch besonders gut, dass es Kinder als Akteure in der Gesellschaft ernst nimmt. Die zehn Tipps sind konkret und beziehen sich auf den Alltag von Kindern. Zudem enthält das Buch wichtige Hintergrundinformationen für die jungen Leserinnen und Leser. Ich hoffe, das Buch wird in vielen Familien und an vielen Schulen gelesen.

Prof. Dr. Friederike Heinzel, Universität Kassel