Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die wilden Wochen im Sommer

Tipis auf UnserLand - mit Lagerfeuer und viel Spiel

Sommerzeit heißt Tipi-Zeit auf Unserland. Dann stehen große Zelte auf der Wiese um das Lagerfeuer, das Tag und Nacht brennt. Die Kinder schlafen in den Tipis und verbringen die Woche komplett draußen. In den wilden Wochen tauchen die Kinder ein in ihre Welt – da sind Erwachsene fast überflüssig.
Es gibt jede Menge zu tun: Essen vorbereiten, Holz sammeln und sägen, das Feuer „füttern”, am Lagerfeuer kochen und essen … und spielen, spielen, spielen in toller naturnaher Umgebung, mal ungestört von Hausaufgaben oder Terminen. Bei gutem Wetter steht natürlich ein Schwimmbadbesuch auf dem Programm, aber auch bei Regenwetter gibt es in der Werkstatt des Schullandheims genug zu tun: Basteln, schnitzen, filzen und vieles mehr.

Anmeldung

Wir empfehlen eine frühzeitige Anmeldung, da die Freizeiten sehr begehrt und schnell ausgebucht sind!

Betreuung

Betreut werden die Kinder von erfahrenen Pädagogen des Schullandheims, die sie z.T. ja schon von den Klassenfahrten kennen.
Unterstützt werden diese von aktuellen und ehemaligen Praktikanten des Freiwilligen ökologischen Jahres, die immer wieder gern nach Licherode kommen.

Die Übersicht über die Ferienfreizeiten

Ferienfreizeiten

Der Flyer

Endlich mal all‘ die tollen Sachen machen, für die im Alltag viel zu wenig Zeit ist: An einem Bach Staudämme bauen, mit anderen Kindern durch den Wald streifen, gemeinsam Brötchen backen, kochen, am Lagerfeuer Stockbrot rösten, bei einer Nachtwanderung die Natur mal ganz anders erleben oder mit Naturmaterialien basteln, schnitzen oder Kunstwerke gestalten.

Aktueller-Ferienfreizeitflyer.pdf

Ab in die Ferien nach Licherode...
pdf, 622.7K, 04/28/15, 794 downloads

Licherode ist toll, weil unsere Schüler in einer Woche unglaublich viel erleben konnten wie Plätzchen backen, Schlitten fahren, Weiden schneiden, Körbe flechten, Steine bearbeiten und mit Holz werken – wo gibt’s das sonst?

Tobias Weber, Mitglied der Schulleitung Gebeschusschule in Hanau