Umweltbildungszentrum Licherode
Ökologisches Schullandheim und Tagungshaus
Angebote zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zeitzeuge Richard Lutz

Kurzbiografie:

Im Dezember 1930 in Essen geboren und dort aufgewachsen, kriegsbedingt zur Kinderlandverschickung gekommen, nach Schulabschluss Handwerksberuf, ab 1949 2. Bildungsweg, Studium zum Diplomingenieur

Zu folgenden Themen kann / möchte ich als Zeitzeuge berichten:

Ein Schülerleben während des 2. Weltkrieges

  • der Schulalltag in Essen und im Ruhrgebiet ab 1941
  • die beginnenden Bombenangriffe der Alliierten auf die Städte mit Rüstungsindustrie
  • Luftangriffe und Luftschutz, Verhalten bei Alarm im Haus und in der Schule

Kinder im Krieg – die Kinderlandverschickung

  • Evakuierung der Kinder aus den Städten,
  • Kinderlandverschickung einhergehend mit NS-Erziehung

Der Einmarsch der amerikanischen Truppen

Das Leben im Ruhrgebiet nach dem 8. Mai 1945 – ein Überlebenskampf

  • das Ruhrgebiet ein einziges Ruinen- und Trümmerfeld
  • Hunger, Schwarzmarkt, Hamstern bei Bauern in Westfalen
  • die Arbeitsbedingungen und die sozialen Verhältnisse in den Handwerksbetrieben

Einsatzorte und Einsatzzeiten

bevorzugte Einsatzstellen
Vorschule (KiTa) Grundschule Sek. I Sek. II Berufl. Schule Förderschule freie Wahl
  X Klassen 7-10 X   X Erwachsenenbildung, Senioren
 
bevorzugte Einsatzorte
Breitenbach Bad Hersfeld Nentershausen Rotenburg Cornberg Sontra freie Wahl
 

 

 

 

 

 

nach Absprache
 
Häufigkeit der Einsätze
1x / Woche alle 2 Wochen 1 x / Monat seltener häufiger   freie Wahl
    X       nach Anforderung / Absprache
bevorzugte Einsatzzeit
Vormittag Nachmittag Wochentage Sonstiges     freie Wahl
X X         nach Anforderung / Absprache
Besonderheiten

Ich bin bereit Fahrstrecken bis zu 25 km in Kauf zu nehmen. (Hin- und Rückfahrt)